Energie und Umwelt

Der voranschreitende Klimawandel erfordert die zügige Umstellung auf klimaschonende und regenerative Energieträger sowie die Einsparung von Energie. Diesen Herausforderungen müssen sich auch die Gemeinden mit ihren Bürgerinnen und Bürgern stellen.

Deshalb hat die Marktverwaltung 2014 den Arbeitskreis Energie unter Leitung des ehrenamtlichen Energiebeauftragten Herr Dr. Kieslich ins Leben gerufen. Gemeinsam erarbeitet der AK Energie Ideen und Aktionen zur Einsparung und effizienteren Nutzung von Energie im Gemeindegebiet.

Zudem hat sich der Markt Holzkirchen 2021 gemeinsam mit elf weiteren Kommunen aus dem Oberland zu einem Energieeffizienznetzwerk zusammengeschlossen. Das Ziel des Netzwerkes ist es, den Erfahrungsaustausch in den Bereichen Klimaschutz und Energieeinsparung anzustoßen. Über drei Jahre wird das kommunale Netzwerk von der Energiewende Oberland und dem Institut für nachhaltige Energie begleitet und zu energietechnischen Themen beraten.

Der Landkreis Miesbach gehört mit seinen 17 Gemeinden der Öko-Modellregion an. Mit über 33 Prozent Bio-Bauern verfügt der Landkreis über den höchsten Bio-Anteil in Deutschland. Fast 70 Prozent der Landwirte beteiligen sich freiwillig am Kulturlandschaftsprogramm (KULAP); dies spiegelt eine besonders nachhaltige Wirtschaftsweise und hohes Potenzial für weitere Bio-Betriebe wider. Die Erhaltung des einmaligen Landschaftsbildes und die Produktion regionaler und biologischer Lebensmittel stehen im Fokus der Projekte der Öko-Modellregion. Außerdem soll das Bewusstsein für Regionalität und ökologische Ernährung und dessen Beitrag für eine nachhaltige, klimafreundliche Regionalentwicklung gesteigert werden.


Standortförderung

Telefon:
08024 642-320 oder 08024 642-322
^
Wo?
^
Leitung
^
Mitarbeiter