Neugestaltung des Marktplatzes

Der Marktplatz gilt für uns seit jeher als Herzstück der Marktgemeinde – die vergangenen Jahrzehnte hat er jedoch Aufenthaltsqualität und identitätsprägenden Charakter verloren. Nun ist
es an der Zeit, ihn wieder aufleben zu lassen: Seit dem Gemeinderatsbeschluss 2019 wurde
festgelegt, die lang ersehnte Neugestaltung des Marktplatzes wiederaufzunehmen und Ende des
Jahres 2021 hat die Marktgemeinde Fördermittel aus dem Sonderfond „Innenstädte beleben“ erfolgreich beantragt.

Bevor die Zielsetzung definiert wird und in die Wettbewerbsauslobung fließt soll eine Bürgerbeteiligung stattfinden.

             Marktplatz_2022

Klicken Sie einfach auf die untenstehenden Menüpunkte, um zum gewünschten Thema zu gelangen und mehr über das Projekt zu erfahren.

Für alle Holzkirchnerinnen und Holzkirchner wird es die Möglichkeit geben, sich konstruktiv in den Planungsprozess mit einzubringen. Mit der Durchführung des Prozesses wurde das Büro nonconform beauftragt. Die Ergebnisse liefern wichtige Erkenntnisse für den Wettbewerb, weswegen eine rege Teilnahme äußerst wertvoll ist. Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung und einen attraktiven Marktplatz!

Geplanter Ablauf

Ende September 2022 wird direkt am Marktplatz eine offene Ideenwerkstatt stattfinden, zu der jeder und jede eingeladen ist ohne Anmeldung in ungezwungener Atmosphäre vorbeizuschauen. An zwei Abenden wird es Workshops für die Bürgerschaft im KULTUR im Oberbräu geben, zur intensiven Bearbeitung von Fragestellungen. Außerdem ist ein Workshop für verschiedene Interessensvertreter wie den Einzelhandel, Fieranten und Vereine geben. Zusätzlich wird eine Projektwebsite erstellt, auf der Ideen eingetragen werden können – ähnlich wie beim Bahnhofswettbewerb.
Voraussichtlich werden die Ergebnisse in der „Nikolaussitzung“ am 06.12.2022 öffentlich vorgestellt.
 
Zusätzlich zur Bürgerbeteiligung wird das Fraunhoferinstitut mit ihrem Projekt BUOLUS Daten zur städtischen Oberflächengestaltung durch eine Bürgerbefragung erheben. Infos hierzu finden Sie unter: https://www.ibp.fraunhofer.de/de/projekte-referenzen.html
Auszüge aus dem Gesamtergebnis (Zusammenstellung der jeweils drei höchstbepunkteten Aussagen zu den Themenblöcken inklusive Wertung) des im Rahmen der Erstellung des OEKs durchgeführten Bürgergutachten:
  • „Herdergarten mit Biergarten als Ort der Begegnung im Zentrum mit Spielplatz, Kastanienbäumen“ (27 Pkt.)
  • „Herdergarten als ortsnahen, zentralen Platz für Veranstaltungen umgestalten (ohne Parkplätze)“ (11 Pkt.)
  • „Herdergarten als Tiefgarage ausführen, oben Rückbau der Parkplätze“ (10 Pkt.)
  • „Erhaltung des Herdergartens inkl. Tiefgarage und Einbeziehung von Wasserspiele und Integration der Grünflächen“ (5 Pkt.)
  • „Tunnel (für Autos) vom Anfang der Tölzer Straße bis hinter den Oskar-von-Miller-Platz (oberirdisch Fußgängerzone, Cafés,..)“ (17 Pkt.)
  • „Parkbuchten an der Münchner Straße zwischen Markt- und Oskar-von-Miller-Platz entfernen  > Fuß- und Radwege breiter“ (4 Pkt.)
  • „Marktplatz ohne Durchgangsverkehr“ (13 Pkt.)
  • „Marktplatz autofreie Zone“ (11 Pkt.)
  • „Streichung der Parkplätze am Marktplatz entlang Kirche und beim Maibaum zugunsten anderer Nutzungen“ (6 Pkt.)
In der Wertung wurden der Herdergarten sowie die Münchner, Tegernsee, und Tölzer Straße mit dem gefühlten Verbindungspunkt am Marktplatz als wichtigste Themen für die Bürger herausgearbeitet – sogar noch vor dem omnipräsenten Thema der Umfahrungen.

Die Umgestaltung des Marktplatzes soll im Zuge eines Realisierungswettbewerbes geschehen. Ein Ideenteil des Wettbewerbsumgriffes beinhaltet auch das Gebiet am Herdergarten, um eine möglichst umfassende, auf die Umgebung abgestimmte Planung hinsichtlich zukünftiger Projekte zu entwickeln.
Bereits Anfang dieses Jahres wurde die Wettbewerbsbetreuung an das Büro Hummel | Kraus vergeben. Sie werden die Erstellung der Auslobungsunterlagen, also der Aufgabenstellung für die Architekturbüros, leiten und die Durchführung und Planung von Wettbewerb und Preisgericht betreuen.
Im Herbst 2023 sollen die Planungsvorschläge der Wettbewerbsteilnehmer bewertet und der Sieger bekannt gegeben werden. Direkt danach geht es in die Planung der Umsetzung, damit der neue Marktplatz bald möglichst mit einem gemeinsamen Marktplatzfest eingeweiht werden kann.


Parking Day  Bürgermeister spricht vor vielen Leuten auf dem Marktplatz

Einen historischen Abriss über die Geschichte des Marktplatzes von unserem Archivar Hans Widmann finden Sie hier.

Marktplatz Holzkirchen im Jahr 1856
Marktplatz 1910
Marktplatz 1919
Marktplatz 1923 mit damaligem Brunnen
Marktplatz 1960
Marktplatz 2021 mit Sicht auf Brunnen, Bücherei und Rathaus
Marktplatz_2015
Marktplatz nach den Bränden von 1841 - 1844

Markt Holzkirchen - Rathaus

Marktplatz 2
83607 Holzkirchen
Telefon:
Fax:
08024 642-803
^
Öffnungszeiten
Montag:
08:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag:
08:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch:
08:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag:
08:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag:
08:00 - 12:00 Uhr
Zurzeit geschlossen
^
Parkmöglichkeiten