Informationen für Vereine & Organisationen 

Im Holzkirchner Gemeindeblatt werden monatlich Nachrichten und amtliche Bekanntmachungen aus dem Rathaus sowie Beiträge von Holzkirchner Institutionen und Vereinen veröffentlicht. Wir schätzen diese Veröffentlichungen sehr, denn sie spiegeln das rege Vereinsleben und das vielfältige Ehrenamtsengagement in unserer Gemeinde wider. Nichtsdestotrotz muss es einige Regelungen für die Veröffentlichung der Texte geben, um ein einheitliches Layout und Auftreten nach außen sicherzustellen.

Damit wir Ihre Beiträge veröffentlichen können, bitten wir Sie untenstehende Punkte zu beachten. Sollten Sie weitere Rückfragen haben, steht Ihnen das Redaktionsteam sehr gerne zur Verfügung.
Sie möchten einen redaktionellen Beitrag oder Termin- und Veranstaltungshinweis veröffentlichen? Senden Sie uns Ihren Beitrag bitte bis zum 06. des Vormonats per E-Mail an gemeindeblatt@holzkirchen.de zu.
Es ist uns leider nicht möglich, verspätet eingegangene Manuskripte zu berücksichtigen.
Jeder Organisation steht pro Ausgabe insgesamt eine Textlänge von 2 000 Zeichen inklusive Leerzeichen zur Verfügung. Bei einer Vielzahl von vorliegenden Beiträgen behält sich das Redaktionsteam vor, Beiträge zu kürzen und redaktionell zu verändern.
Sollte Ihr Beitrag in Ausnahmefällen länger sein, freuen wir uns über eine vorherige Kontaktaufnahme.
Zudem möchten wir Sie bitten Beiträge einzusenden, die die allgemeine Leserschaft anspricht. Interne Jahresversammlungen, etc. zielen eher auf die Mitglieder des eigenen Vereins ab und sollten über einen anderen Weg kommuniziert werden.
Wählen Sie die Schriftart Arial in Schriftgröße 11 oder 12.
Verzichten Sie auf eine automatische Silbentrennung und spezielle Formatierungen.
Uhrzeit: 
Zeitangaben werden immer zweistellig erfasst und nach DIN 5008 immer mit einem Doppelpunkt getrennt. Beispiel: 08:30 Uhr / 12:00 Uhr

Öffnungszeiten:
Öffnungszeiten werden stets mit einem - Bindestrich dazwischen geschrieben. Beispiel: 08:30 Uhr - 12:00 Uhr

Datum:
Im Gemeindeblatt verwenden wir eine numerische Darstellung. Tag, Monat und Jahr werden in Zahlen angegeben. Bei einstelligen Datumsangaben wird die Null ergänzt. Beispiel: 01.03.2016

Telefonnummern:
Die Telefonnummern werden ebenfalls nach DIN 5008 dargestellt. Dabei wird die Vorwahl als auch die Telefonnummer in einem Block erfasst. Beispiel: 08024 64212345. Durchwahlen werden mit einem Bindestrich getrennt. Beispiel: 08024 642-0, 08024 642-100

Schreibweise von Zahlen / Geldbeträge und Tausendertrennzeichen:
Entsprechend DIN 5008 bitten wir um die Gliederung von Zahlen mittels Leerzeichen nach jeweils drei Ziffern. Bei Zahlen mit Komma erfolgt die Gliederung in Dreiergruppen rechts und links des Kommas.
Die Gliederung mit Punkt ist nur bei Geldbeträgen empfohlen.
Beispiele: 75 123 Stück, 9 000 Exemplare, 1.573,45 EUR, 6,00 EUR

Euro-Schreibweise:
Euro wird stets mit EUR angegeben und Cent mit Ct.

E-Mail:
E-Mail-Adressen werden im Gemeindeblatt nach der neuen Rechtschreibung abgebildet. Formulierungen wie "Mail", "eMail", "Email" sind nicht korrekt. Beispiel: E-Mail

Aneinanderreihungen mit Bindestrich:
Stets alle im Zusammenhang stehende Wörter mit Bindestrichen verbinden, z.B.: DIN-A4-Heft, Gute-Nacht-Geschichte, Bosch-Betriebsrat

Prozent:
Prozent wird nur im Fließtext ausgeschrieben. In Tabellen oder Infoboxen reicht das Zeichen %.

Straßen:
Straßen werden stets ausgeschrieben.

Eigennamen:
Eigennamen, Vereine, Zitate und Titel mit Anführungszeichen stets kursiv.
Titel von Personen (Bürgermeister) stets sachlich und nicht kursiv.
Beispiele: Bürgermeister Max Mustermann, Familie Mustermann, Firma Musterfirma

Gendern:
Alles komplett ausschreiben, z.B. Bürgerinnen und Bürger
Sobald Rechtsschreibrat eine gängige Schreibweise festgelegt hat, wird diese verwendet.

Leseransprache:
Leser werden im Gemeindeblatt direkt angesprochen, daher: Wir freuen uns auf Sie!
Sie können uns Grafiken im JPG-Format oder als PDF-Datei zukommen lassen. Beachten Sie hier eine Bildmindestgröße von 200 dpi und mehr.

Um eine gute Druckqualität sicherzustellen, bitten wir Sie die Grafiken lose dem Anhang beizufügen und nicht in den Fließtext zu integrieren. Die Bildrechte müssen bei Ihnen liegen, geben Sie bitte auch immer den Namen des Fotografen an. Sprich: Bilder, die einer beliebigen Website entnommen wurden, können leider nicht verwendet werden. Lassen Sie uns freundlicherweise immer das Logo Ihrer Organisation zukommen.

Sofern Personen auf Ihren Bildern erkennbar abgebildet sind, benötigen wir zudem noch eine Einverständniserklärung. Diese ist von jeder Person, die auf dem Bild zu erkennen ist (auch bei einer größeren Personenanzahl) einzeln und persönlich auszufüllen. Das Formular kann hier heruntergeladen werden. Ohne Erklärung ist es uns leider aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht möglich, die Fotos mit Personen zu veröffentlichen.
Erstellen Sie Ihre Listen und Übersichten idealerweise immer in Excel. Ein Datenexport aus Wordtabellen ist aus technischer Sicht leider nicht ganz einfach und mit einem sehr hohen Mehraufwand verbunden.
Bei der Zusammenstellung jeder Ausgabe des Holzkirchner Gemeindeblattes müssen seitens des Redaktionsteams immer wieder verschiedene Einzelpunkte gegeneinander abgewogen werden.
Wir bitten Sie um Verständnis, wenn ein Beitrag auch mal gekürzt, in eine der Folgeausgaben verschoben werden muss oder nicht aufgenommen werden kann. Auch dafür, dass aufgrund des Zeitdrucks bei der Produktion nicht in jedem Fall eine Rücksprache mit dem Autor möglich ist. Wir beachten den Grundsatz von Verhältnismäßigkeit und Gleichbehandlung nach bestem Wissen und Gewissen.
Gemeindeblatt Holzkirchen
Unser Holzkirchner

Redaktionsteam Holzkirchner Gemeindeblatt

Telefon:
08024 642-100
^
Wo?
^
Mitarbeiter