Sportliches Holzkirchen

Die Sportförderung wird in Holzkirchen traditionell groß geschrieben.

  • Die drei großen Sportvereine erhalten für den Unterhalt der Sportanlagen vertraglich abgesicherte jährliche Zuschüsse. Bei den jährlichen Zuschussvergaben spielen die zusätzlichen Zuschüsse für Sportvereine eine wesentliche Rolle, insbesondere für Investitionen.
  • Die öffentlichen Turnhallen werden den Sportvereinen unentgeltlich zur Verfügung gestellt.
  • Die Kosten für die Landkreishallen übernimmt der Markt. Insgesamt wendet der Markt zur Unterstützung des Sports im Durchschnitt der letzten 4 Jahre rund 650.000 Euro / jährlich (inkl. Aufwendungen für die Turnhallen) auf; für 2015: rund 540.000 Euro (inkl. Aufwendungen für die Turnhallen), jeweils ohne Eisstadion und Hallenbad. Damit unterstreichen wir, wie wichtig der Sport zur Prävention vor allem für Jugendliche und zur Volksgesundheit für unsere Gesellschaft ist.

Sportstätten

Sportstätten in Holzkirchen_01 Sportstätten in Holzkirchen_02

Die Belegung der Hallen (außer Gymnasiumshalle) erfolgt durch den Markt Holzkirchen in Zusammenarbeit mit Herrn Jörg Wedekind (mittlerweile Sportbeauftragter des Marktes Holzkirchen). In den kommenden Monaten werden die Asylbewerber aus der Föchinger Halle ausziehen.
Der Zusammenhalt zwischen den Vereinen war sehr lobenswert. Alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsene haben sich bemüht, dass man zusammenrücken kann.

Sportstätten in Holzkirchen_03 Sportstätten in Holzkirchen_04

Kunstrasen:

Der Kunstrasenplatz kann seit Ende 2015 von den Fußballern der SF Föching, des TSV Hartpenning und des TuS Holzkirchen für den Trainingsbetrieb genutzt werden. Die Gebühr beträgt 30  Euro pro Stunde. Ein Spielbetrieb ist nicht möglich. Die Belegung ist mittlerweile auch in trockenen Tüchern. Vor Ort befinden sich Toilettenanlagen und ein Aufbewahrungscontainer - beide Einrichtungen wurden von der Gemeinde finanziert. Bei den milden Wintern ist bisher auch die Schneeräumung kein Thema.