Gemeindliche Jugendbeauftragte

Seit 2015 sind wir als gemeindliche Jugendbeauftragte aktiv. Wir empfinden uns als eine gut gemischte Zusammensetzung: ein Azubi, ein Schüler, eine Studentin.
Lange Zeit war das Amt des Jugendbeauftragten nicht besetzt, sodass das Aufgabengebiet nicht klar definiert ist. Diese Freiheit im Tätigkeitsbereich wissen wir zu schätzen und hoffen sie gut nutzen zu können.

Zu Beginn haben wir die Fraktionen besucht, um uns vorzustellen und Erwartungen abzuklären. Beim JUZ, beim Vorbild Jugendlicher – Leitbild Mensch e.V. und bei den Streetworkern bekamen wir einen Einblick in ihr wertvolles Wirken für die Jugend. Grundsteine für eine gute Zusammenarbeit wurden gelegt. Wir nahmen auch an Gemeindeveranstaltungen wie beispielsweise dem Runden Tisch Jugend teil. Wir bringen wir uns unter anderem auch in der Steuerungsgruppe und im Jugend-Engagement-Forum des Netzwerks "HOLZKIRCHEN engagiert" ein.

Durch die vielfältigen Aktivitäten der letzten Monate konnten wir wertvolle Kontakte knüpfen, bereichernde Eindrücke in das vielfältige Gemeindeleben bekommen. Wir wollen Sprachrohr für die Jugend sein und Input aus den Reihen der Jugendlichen sammeln. Hierfür planen wir unter anderem einen Runden Tisch Jugend mit Vertretern der Jugendarbeit zu initiieren. Bei verschiedenen Jugendveranstaltungen der nächsten Zeit werden wir unterstützend mitwirken.
Für Anliegen der Jugend gilt es sich stark zu machen und Themen wie mögliche Verbesserung der Abendgestaltung immer wieder ins Gespräch zu bringen.

Wir freuen uns über Denkanstöße und eine gute Zusammenarbeit.

Das sind wir:

Knopp Max

Wohnort: Holzkirchen
Beruf: Auszubildender Metallblasinstrumentenmacher
Freizeitbeschäftigung: Ministranten, BDKJ, Feuerwehr, Blaskapelle

Röger Max

Wohnort: Holzkirchen
Beruf: Schüler
Freizeitbeschäftigung: Ministranten, Klavierspielen

Nitsch Claudia

Wohnort: Holzkirchen
Beruf: Lehramtsstudentin
Freizeitbeschäftigung: Jugendarbeit (Betreutes Wohnen, Ministranten, Klassenprojekte, Jugendfreizeiten)

Gemeindliche Jugendbeauftragte

Claudia Nitsch
Max Röger
Max Knopp