News

Kommunales Flächenmanagement: Marktgemeinde bittet um Unterstützung


  • In den kommenden Tagen erhalten knapp 100 Bürgerinnen und Bürger der Marktgemeinde Holzkirchen per Post einen Fragebogen mit der Bitte um Mitwirkung beim „Kommunalen Flächenmanagement“.
  • Angeschrieben werden ausschließlich Eigentümerinnen und Eigentümer von Baulücken. Diese wurden mit Hilfe des kommunalen Flächenmanagements herausgefiltert.
  • Ihre Auskünfte zum jeweiligen Grundstück sind ein wichtiger Baustein für die künftige Ortsentwicklung.

Der Markt Holzkirchen befasst sich derzeit mit seinem kommunalen Flächenmanagement für das Gemeindegebiet. Hintergrund ist zum einen das allgemeine städtebauliche Ziel, sparsam mit Grund und Boden (gemäß §1 Abs. 5 BauGB, 1a Abs. 2 BauGB) umzugehen und zum anderen der bei der Regierung von Oberbayern zu erbringende Flächenbedarfsnachweis im Rahmen von Bauleitplanungen. Dies soll dazu führen, dass keine Bauleitplanung an den Ortsrändern begonnen wird, sofern noch Innenpotenziale zur Verfügung stehen und somit einer Zersiedelung der Landschaft entgegengesteuert werden kann.

Ziel des Landesentwicklungsprogramms Bayern ist es, die Innenentwicklung vor Außenentwicklung zu fördern. Das bedeutet, dass „in den Siedlungsgebieten die vorhandenen Potenziale der Innenentwicklung vorrangig zu nutzen sind. Ausnahmen sind zulässig, wenn Potenziale der Innenentwicklung begründet nicht zur Verfügung stehen.“ (Z 3.2 LEP Bayern) Die gezielte Nachverdichtung innerhalb des Ortes spielt eine entscheidende Rolle für eine zukunftsorientierte und nachhaltige Ortsentwicklung. Dabei werden bereits erschlossene Flächen genutzt und im Gegenzug unberührte Grünflächen und deren heimische Flora und Fauna geschützt.

Um die Potenziale der Innenentwicklung erfassen und bewerten zu können, wird demnächst ein Fragebogen an Eigentümerinnen und Eigentümer von Baulücken in Innenbereichslagen verteilt. „Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger, sich rege an der freiwilligen Befragung zu beteiligen, denn nur mit Ihrer Hilfe können wir die Potenziale der Innenstadtentwicklung erfassen. Im Rahmen der Befragung haben Sie zudem die Möglichkeit, eine kostenlose Bauberatung wahrzunehmen“, ruft Bürgermeister Christoph Schmid zur Teilnahme auf.

Die Befragten werden gebeten den ausgefüllten Fragebogen bis 13. September 2024 bei der Gemeindeverwaltung Holzkirchen einzureichen – entweder postalisch (Marktplatz 2, 83607 Holzkirchen), persönlich (Frau Laura Kiel, 08024 642-1434) oder eingescannt per E-Mail (bauleitplanung(at)holzkirchen.de).

^
Redakteur / Urheber

Markt Holzkirchen - Rathaus

Marktplatz 2
83607 Holzkirchen