News

Markt Holzkirchen schließt sich zentralem Gedenken an die Verstorbenen der Corona-Pandemie am 18.04. an


  • Zum Gedenken an die Verstorbenen in der Corona-Pandemie richtet Bundespräsident Franz-Walter Steinmeier am Sonntag, 18. April, eine zentrale Gedenkveranstaltung aus.
  • Die Marktgemeinde schließt sich diesem zentralen Gedenken an.

Die Corona-Pandemie hinterlässt tiefe Spuren im Leben vieler Menschen. Seit dem Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020 sind viele Menschen gestorben – entweder infolge einer Corona-Erkrankung oder unabhängig davon. Allen gemein ist, dass sie sich durch die Einschränkungen in der Pandemie häufig nicht von ihren Familien und Freunden verabschieden konnten. Auch für die Hinterbliebenen ist es schwer, angemessen zu trauern.

Zum Gedenken an die Verstorbenen der Corona-Pandemie werden am 18.04.2021 die Fahnen am Rathaus auf Halbmast gesetzt. In der Messe der katholischen Kirche wird Bürgermeister Christoph Schmid eine Fürbitte für die Corona-Opfer sprechen.

Gleichzeitig bittet er alle Bürgerinnen und Bürger, weiterhin zur Bewältigung der Krise beizutragen: „Durch die Einschränkung unserer Kontakte, das Tragen von Masken und die Einhaltung der Hygieneregeln tragen wir alle zur Eindämmung der Pandemie bei. Corona macht deutlich, wie wichtig gesellschaftlicher Zusammenhalt ist.“

^
Redakteur / Urheber

Markt Holzkirchen - Rathaus

Marktplatz 2
83607 Holzkirchen
Telefon:
08024 642-0