News

Winterzeit: Räum- und Streupflicht für den Fußgängerverkehr


  • Räum- und Streupflicht liegt bei Anliegern und Grundstückseigentümern
  • Geräumter Weg sollte 1 Meter breit sein
  • Der Markt Holzkirchen unterstützt Anlieger durch Räum- und Streufahrzeuge, dies befreit jedoch grundsätzlich nicht von der Räum- und Streupflicht

Der Markt Holzkirchen hat durch Verordnung die Räum- und Streupflicht auf Gehbahnen zur Winterzeit auf die Anlieger übertragen. Demnach sind Grundstückseigentümer (oder Eigentümergemeinschaften), deren Grundstück an eine oder mehrere öffentliche Straßen, Geh- oder Radwege angrenzt, zum Räumen verpflichtet. Diese Pflicht kann auch an Dritte übertragen werden, beispielsweise bei der Vermietung an den Mieter.
 
Der geräumte Weg sollte eine Breite von einem Meter haben, gemessen vom Gehwegrand aus bzw. – wenn kein Gehweg vorhanden ist – gemessen vom Fahrbahnrand der Straße oder des Radwegs aus.
 
Diese Pflicht wird von einigen Grundstücksbesitzern allerdings nicht sehr ernst genommen. Bärbel Sokat, Behindertenbeauftragte des Marktes Holzkirchen erklärt: „Leider sehen wir immer wieder, dass teilweise nur ein Trampelpfad geräumt wird. Dieser ist für gehbehinderte Mitbürger allerdings viel zu schmal. Ein Rollator oder ein Rollstuhl passen hier überhaupt nicht durch.“
 
Auch das „nicht ordentliche“ Räumen hat seine Tücken: die Schneereste tauen an und frieren wieder an, sobald es kälter wird. Hier können richtige Rutschbahnen entstehen. So kann es schnell zu schweren Unfällen kommen, die nicht nur Leid, sondern auch hohe Kosten und unter Umständen auch Strafen mit sich bringen.
Geräumt werden sollte werktags ab 06:00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen ab 08:00 Uhr, jeweils bis 20:00 Uhr. Falls notwendig, sollte das Eis entfernt oder mit geeigneten Mitteln wie Sand und Split gestreut werden, nicht jedoch mit Tausalz oder ätzenden Mitteln. Dies ist nur bei besonderer Glättegefahr (zum Beispiel an Treppen oder starken Steigerungen) ausnahmsweise zulässig. 
 
Der Markt Holzkirchen unterstützt die Räum- und Streupflicht der Anlieger wie bisher durch seine Räum- und Streufahrzeuge, vor allem an den Hauptverkehrswegen. Dies befreit jedoch grundsätzlich nicht von der Räum- und Streupflicht.
 
Die Bitte von Frau Sokat an alle Hausbesitzer: „Bitte denken Sie an Ihre Mitmenschen! Räumen Sie gewissenhaft und schauen Sie auch auf ältere Nachbarn, denen es wegen ihres Alters gar nicht mehr möglich ist zu räumen. Helfen Sie doch bitte auch hier! Und glauben Sie mir, es ist ein sehr gutes und beglückendes Gefühl, wenn man jemand anderem hilft. Und das Schöne dabei ist: es ist kostenlos, nur ein bisserl Ihrer Zeit müssen Sie hierfür eintauschen.“
^
Redakteur / Urheber

Markt Holzkirchen - Rathaus

Marktplatz 2
83607 Holzkirchen
Telefon:
08024 642-0