News

Bienenschaukasten „Holzkirchner Wurzelsepp“ wird eingeweiht


  • 2019 wurde Holzkirchen als bienenfreundliche Gemeinde vom Bezirk Oberbayern ausgezeichnet und hat dabei ein Preisgeld für den dritten Platz in Höhe von 1.000 € erhalten.
  • Ein Jahr nach der Auszeichnung ist das Preisgeld jetzt sinnvoll investiert: Ein Bienenschaukasten für Jung und Alt findet seit dieser Woche seinen Platz auf dem Gelände des Gartenbauvereins in Marschall.
  • Am Donnerstag, den 20.08.2020 wurde der Wurzelsepp gemeinsam mit dem Gartenbauverein, den Helfern, der Standortförderung im Rathaus und dem Bürgermeister eingeweiht.

Der ganz besondere Bienenschaukasten entstand mit dem kreativen Engagement und großzügiger Spende des Wiesseer Holzkünstlers Markus Trinkl aus einem über zwei Meter großen Baumstamm. Das Dach und den Ausbau des Stamms fertigte der Zimmerer Georg Haslauer. Im Lehrgarten des Holzkirchner Gartenbauvereins stellte der Vorstand, Andreas Ringk, gemeinsam mit dem Holzkirchner Imker Karl Konrad das Holzkunstwerk auf. Der „Holzkirchner Wurzelsepp“, so der offizielle Name, beherbergt seit Anfang August ein drei Kilo schweres Bienenvolk samt Königin, das nun ihre Waben im Bienenschaukasten ziehen kann. Dieses Jahr müssen die Bienen noch mit Zuckerwasser gefüttert werden, da es in der freien Natur nicht mehr genügend davon gibt. „Die Bienen sind jetzt eifrig mit dem Wohnungsbau beschäftigt für die Brut im Winter“, so Karl Konrad, der maßgeblich an der Umsetzung des Bienenschaukastens beteiligt war. Ab nächstem Jahr können die Bienen ihren selbst produzierten Honig nutzen, da die Entnahme des Honigs nicht vorgesehen ist.

Am Donnerstag, den 20.08.2020 wurde der Wurzelsepp gemeinsam mit dem Gartenbauverein, den Helfern, der Standortförderung im Rathaus und dem Bürgermeister eingeweiht. „Der Wurzelsepp ist ein gelungenes Holzkunstwerk zum Lernen und Staunen“ sagt Christoph Schmid, „ich bin beeindruckt vom großartigen Engagement aller Beteiligten und freue mich, dass dieser besondere Bienenschaukasten einen besonderen und bienenfreundlichen Platz gefunden hat.“

„Der Marktgemeinde war es wichtig, dass das Preisgeld für einen pädagogischen Zweck investiert wird und das ist uns jetzt gelungen“, freut sich Elisabeth Zehetmaier von der Holzkirchner Standortförderung.
Gut gesichert hinter einer Plexiglasscheibe können Kinder und Jugendliche in Begleitung des Gartenbauvereins oder Bienenzuchtvereins beobachten, wie ein Bienenvolk funktioniert. Vor allem im Schulunterricht soll der Wurzelsepp als praktische Ergänzung dienen.
Einweihung_Bienenschaukasten
Bürgermeister Christoph Schmid, Karl Konrad (Bienenzuchtverein Holzkirchen & Umgebung), Georg Haslauer (Zimmerer), Elisabeth Zehetmaier (Standortförderung), Markus Trinkl (Holzkünstler), Andreas Ringk (Gartenbauverein Holzkirchen & Umgebung) und Hans Widmann (Gartenbauverein Holzkirchen & Umgebung) bei der Einweihung des Wurzelsepps am 20.08.2020. © Markt Holzkirchen.



Anmeldung für eine Führung beim Bienenzuchtverein Holzkirchen & Umgebung (Kontakt unter: http://www.bzv-holzkirchen.de/) oder beim Gartenbauverein Holzkirchen & Umgebung e.V. (Kontakt: https://gbv-holzkirchen.jimdofree.com/).


Markt Holzkirchen - Rathaus

Marktplatz 2
83607 Holzkirchen
Telefon:
08024 642-0

Besuche und Erledigungen im Rathaus sind derzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung und mit Mund-Nasen-Schutz möglich.