News

Gemeinschaftliches Bauen in Holzkirchen: Neue Konzeptvergabe für zwei Baugrundstücke in der Maitz


  • Förderung gemeinschaftlicher Wohnformen
  • großes Potenzial für innovative und gemeinschaftsorientierte Wohnprojekte
  • Kommune setzt bei der Auswahl auf qualitative Kriterien

In Holzkirchen haben Bürgerinnen und Bürger erstmals die Gelegenheit, sich als Baugemeinschaft oder Genossenschaft mit einem Konzept auf zwei gemeindliche Grundstücke in der Maitz zu bewerben.
 
Die Marktgemeinde möchte bei diesem Projekt gemeinschaftliche Wohnformen fördern. „Die Bewerber haben die Möglichkeit, im Rahmen der Zielsetzungen der Gemeinde eigene Ideen und Vorstellungen einzubringen. Die Konzeptvergabe bietet daher großes Potenzial für sehr innovative und gemeinschaftsorientierte Wohnprojekte, die im Sinne der städtebaulichen Entwicklung Holzkirchens zu fördern sind“, sagt Marktbaumeister Florens Hintler.
„Ich bin gespannt, wie die Holzkirchner diese Art der Grundstücksvergabe annehmen“, sagt Bürgermeister Christoph Schmid. „Mit einem Konzeptvergabeverfahren gehen wir neue Wege. Das birgt natürlich auch ein gewisses Risiko. Sollte sich kein geeignetes Konzept finden, könnte es auch sein, dass wir auf die altbekannten Formen zurückgreifen müssen.“
 
Daher haben sich die Gemeindeverwaltung und der Holzkirchner Marktgemeinderat professionelle Unterstützung geholt. Die stattbau münchen GmbH, die sich auf partizipative Wohnprojekte spezialisiert haben, begleitet das Projekt.
 
Die Entscheidung für Konzeptvergabe fiel bereits im Sommer 2019, als im Marktgemeinderat der Beschluss gefasst wurde, die beiden gemeindlichen Grundstücksflächen in der Maitz für Baugemeinschaften und Baugenossenschaften in Erbpacht im Konzeptverfahren mit Festpreis zu vergeben. Das Gremium beschloss die Zielsetzungen und Mindestanforderungen für die Bewerber sowie den Auswahlmodus und den Verfahrensablauf.
Dabei wird der Maßstab für die Bewerber hoch angesetzt. Ein wertiges Bauprojekt zum Wohlfühlen in einem attraktiven Baugebiet soll entstehen, das aber auch mit seinem gemeinschaftlichen Konzept in die Nachbarschaft ausstrahlt und Impulse für ein lebendiges Miteinander schafft.
 
Bei der Auswahl des Konzeptes setzt die Kommune auf qualitative Kriterien. Ein Vergabegremium wählt anhand der beiden Kriterien Beitrag zum Gemeinwohl und Realisierbarkeit das beste Konzept aus.
 
Interessenten können sich über das Projekt, das Vorgehen und allgemein zum Thema „Gemeinschaftlich Bauen“ auf der Homepage der Marktgemeinde unter www.holzkirchen.de/maitz informieren.
Am 30. September 2020 folgt eine Online-Informationsveranstaltung für alle Interessenten. Außerdem ist am 7. Oktober 2020 ein Vor-Ort-Termin in der Maitz geplant.
^
Redakteur / Urheber

Markt Holzkirchen - Rathaus

Marktplatz 2
83607 Holzkirchen
Telefon:
08024 642-0

Besuche und Erledigungen im Rathaus sind derzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung und mit Mund-Nasen-Schutz möglich.