News

Auszeichnungsveranstaltung der AGFK: Holzkirchen ist offizielles Mitglied


Mehr als 120 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Verbänden folgten der Einladung der AGFK in den Festsaal des Schlosses Dachau. Der Markt Holzkirchen wurde bei diesem Festakt mit drei weiteren Gemeinden als neues Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen begrüßt.


Im Juli war die Bewertungskommission der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern, kurz AGFK, zu Gast in Holzkirchen. Die Experten begutachteten die Situation für Fahrradfahrer vor Ort und prüften die Marktgemeinde auf Herz und Nieren im Bezug auf das Thema Fahrradfreundlichkeit. Die Vorabbesichtigung war Voraussetzung für eine dauerhafte Mitgliedschaft und für die angestrebte Auszeichnung als „Fahrradfreundliche Kommune in Bayern“. Anlass der Vorbefahrung war der Antrag zur Mitgliedschaft bei der AGFK durch den Runden Tisch Fußgänger- und Radlfreundliches Holzkirchen im Orts- und Verkehrsplanungsausschuss.

AGFK Auszeichnungsveranstaltung24.10.2018Schloss DachauBayern / DeutschlandFoto: Tobias Hase/AGFK
Zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Verbänden bei der Auszeichnungsveranstaltung der AGFK. © Tobias Hase
 
Ende Oktober wurden nun der Markt Holzkirchen, die Stadt Bamberg sowie die Gemeinden Eching und Neufahrn bei Freising offiziell als neue Mitglieder aufgenommen. Die Bewerber haben ab jetzt vier Jahre Zeit den anspruchsvollen Prüfungsprozess zu bestehen, bevor die Auszeichnung vergeben wird. Die Marktgemeinde wird sich in den nächsten Jahren mit noch mehr Nachdruck für die Förderung des Radverkehrs in der Nahmobilität einsetzen und hat sich zum Ziel gesetzt, die Qualitätskriterien der Arbeitsgemeinschaft zu erreichen. Das bedeutet, dass die Vernetzung von Alltags- und Freizeitmobilität noch stärker vorangebracht werden soll. Hierzu gehört die Erstellung eines Radverkehrskonzeptes mit den Hauptverkehrsrouten für das gesamte Gemeindegebiet, sowie eine Ausweitung der Beschilderung. Des Weiteren wird sich der Markt Holzkirchen dafür einsetzen, dass die Radverkehrsinfrastruktur auch auf Kreis- und Staatsstraßen berücksichtigt wird.

AGFK Auszeichnungsveranstaltung24.10.2018Schloss DachauBayern / DeutschlandFoto: Tobias Hase/AGFK
Die Delegation aus Holzkirchen erhält die Mitgliederurkunde. © Tobias Hase
 
Die AGFK verleiht dem Radverkehr in Bayern eine stärkere Stimme. Sie ist ein weitreichendes und politisch aktives Netzwerk, die mittlerweile 65 bayerische Kommunen und damit 5,3 Millionen Einwohner des Freistaates repräsentiert. Die Vereinigung setzt neben der Durchführung von konkreten Projekten auch auf den Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern und die Vernetzung der kommunalen Radverkehrsaktivitäten. Darüber hinaus vertritt die AGFK die Interessen ihrer Mitglieder im Radverkehrsbereich unter anderem in der Landes- und Bundespolitik als auch bei kommunalen Spitzenverbänden.
^
Redakteur / Urheber

Markt Holzkirchen - Rathaus

Marktplatz 2
83607 Holzkirchen
Telefon:
08024 642-0