News

Der erste Pop-up-Store in Holzkirchen hat seine Türen geöffnet


Zehn regionale Start-up´s und Kreativschaffende haben den ersten Holzkirchner Pop-up-Store offiziell zum 18. Juli bezogen und füllen ihn bis zum 18. August mit Leben. Den Besuchern wird ein breit gefächertes Angebot aus Kunst, Handwerk, digitalen Neuerungen und innovativen Produkten präsentiert.

 
Ein Pop-up-Store ist ein Ladengeschäft das nur für eine bestimmte Zeit genutzt wird, bevor wieder ein neuer Mieter einzieht und damit eine Maßnahme lange leerstehenden Flächen Leben einzuhauchen. Das Projekt sei eine Chance, die Attraktivität des Ortskernes zu beleben und auf die Bedeutung des örtlichen Einzelhandels hinzuweisen so Bürgermeister Olaf von Löwis.

Eröffnung Pop-up-Store. Credit: Markt Holzkirchen
Großer Andrang bei der Eröffnungsfeier des Pop-up-Stores in der Münchner Straße 12. © Markt Holzkirchen
 
Besucher bekommen regionale und kreative Produkte aus der Region präsentiert: von Mode Highlights wie Dirndlschmuck von Fanny Mader, die selbstmitgebrachte Stoffreste zu Schmuck verarbeitet oder Anna Obermüller, der mit 14 Jahren ihre Schuhe zu langweilig waren und diese angefangen hat anzumalen. Gerne gestaltet sie auch Schuhe nach den individuellen Wünschen der Kunden um. Des Weiteren finden Naschkatzen bei Yummedu ausgefallene Protein-Pralinen, „Schlemmen ohne schlechtes Gewissen“ wie die Gründerin Anita Pollok selber sagt. Auch für die trockene Kehle wird Abhilfe geschaffen mit dem Sappl Bräu Bier (jeweils freitags und samstags von 16:00 bis 20:00 Uhr). Darüber hinaus können bei Happy Handmade und Aufbrezld Geschenkartikel erworben werden. Bunte und ausgefallen Möbel werden von Inge Thiemer-Schäffer sowie von Feinschliff präsentiert und den Ausstellern als Auslage zur Verfügung gestellt. Für alle die ihrem Kräuterpflänzchen einen besonderen Platz am Fenster geben wollen, hat Christian Alber ein „Krautboard“ entworfen. Das erste Feedback zu ihrer App-Idee „Spenoki“, mit der sie bereits einen Preis gewonnen haben, wollen sich Markus Adler und Niklas Schönstein von den Besuchern einholen. Die drei Künstlerinnen Thekla John, Kristin Dorfhuber und Sabine Kühner präsentieren auf den 85 qm ihre Gemälde und Kunstwerke.

Eröffnung Pop-up-Store. Credit: Markt HolzkirchenEröffnung Pop-up-Store. Credit: Markt Holzkirchen
Kreative Produkte aus der Region laden zum Entdecken und Stöbern ein. © Markt Holzkirchen
 
Begleitet werden die vier Wochen durch ein attraktives Rahmenprogramm wie dem Mosaik-Workshop von Susanne Stuber oder dem Handlettering Workshops von Kathrin-Nina Vinko, bei dem die Teilnehmer in die Kunst der schönen Buchstaben einsteigen können. Einen Fachvortrag speziell für Gründer, Start-ups und Gründungsinteressierte bieten die Aktivsenioren Bayern e.V. am 10. August ab 18:00 Uhr an.
 
„Die regionale Vielfalt und Kreativität sind ein guter Nährboden für Innovationen und wenn ihnen in der Stadtentwicklung Platz eingeräumt wird, kann dadurch Lebensqualität sichtbar gemacht werden und genau dies spielt der Pop-up-Store mit seinen Teilnehmern und deren Angebot wieder“ sagt Wolfgang Wittmann von der Europäischen Metropolregion München e. V. als einer der fünf Partner des Projektes.

Eröffnung Pop-up-Store. Credit: Markt HolzkirchenEröffnung Pop-up-Store. Credit: Markt Holzkirchen
Made in Holzkirchen. Lokal kaufen, Vielfalt erleben. © Markt Holzkirchen
 
In der Zeit vom 18. Juli bis 18. August ist der Pop-up-Store von Donnerstag bis Samstag von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Überzeugen Sie sich von der regionalen Angebotsvielfalt und statten Sie dem Pop-up-Store in Holzkirchen einen Besuch ab.
 
Für weitere Informationen steht Ihnen Startups and More und die Standortförderung des Marktes Holzkirchen gerne zur Verfügung.
^
Download
^
Redakteur / Urheber
Standortförderung, Markt Holzkirchen

Markt Holzkirchen - Rathaus

Marktplatz 2
83607 Holzkirchen
Telefon:
08024 642-0