News

Anmeldepflicht von Hunden die im Gemeindegebiet gehalten werden und älter als vier Monate sind


Vermehrt kommt es zu Vorfällen, dass Besitzer von Hunden, diesen zu spät bei der Gemeindeverwaltung anmelden. Die Hundesteuer stellt eine Aufwandsteuer dar. Hundehalter sind daher verpflichtet eine jährliche Hundesteuer zu entrichten.

Nach § 11 Abs. 1 der Hundesteuersatzung des Marktes Holzkirchen vom 27. Juli 2015, muss jeder Halter eines Hundes, diesen unverzüglich unter Angabe von Herkunft, Alter und Rasse bei der Gemeinde melden. Hier können Sie die Hundesteuersatzung einsehen.

Noch nicht angemeldete Hunde können bis 15. Februar 2017 rückwirkend und ohne Mehrkosten angemeldet werden.

Nach Ablauf der oben genannten Frist fallen für jeden verstrichenen Monat Verzugsgebühren in Höhe von 5,00 Euro an. Diese werden zusätzlich zur Hundesteuer berechnet und eingefordert (Art. 14 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 KAG).

Um unnötige Kosten zu vermeiden, bitten wir Sie Ihren Hund bis spätestens 15. Februar 2017 beim Markt Holzkirchen in der Steuerstelle (Rathaus Holzkirchen, 1. OG, Raum 115) anzumelden.

Sie erhalten das Anmeldeformular für Ihren Hund hier.
Bitte bringen Sie für die Anmeldung das vollständig ausgefüllte Formular, eine Kopie des Impfpasses, der Abstammungsurkunde oder die des Kaufvertrages mit. Alternativ erhalten Sie das Anmeldeformular auch direkt im Rathaus.

Für weitere Rückfragen steht Ihnen Herr Holger Schmotz, Sachgebiet Steuerstelle, Pachten unter Telefon 08024 642-215 oder per E-Mail unter steuerstelle@holzkirchen.de gerne zur Verfügung,

Markt Holzkirchen - Rathaus

Marktplatz 2
83607 Holzkirchen
Telefon:
08024 642-0

Besuche und Erledigungen im Rathaus sind derzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung und mit Mund-Nasen-Schutz möglich.