Gruß des Bürgermeisters

Bild Christoph Schmid
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nach einem turbulenten letzten Schuljahr erwarten wir nach dem jetzigen Stand der Entwicklungen Anfang August, dass unsere Schülerinnen und Schüler am 8. September wieder in einen fast normalen Regelbetrieb in die Schulen zurückkehren können. Das freut die Eltern, deren Reserven durch Betreuung und Homeschooling ausgeschöpft sind, und vor allem die Kinder. Uns allen wurde bewusst, dass die Schule nicht nur ein Ort des Lernens ist. Die Begegnungen und das Miteinander sind mindestens genauso wichtig für die persönliche soziale Entwicklung und die Lernmotivation. Bestimmt hält auch das kommende Schuljahr noch einige unvorhergesehene Ereignisse parat, aber ich hoffe sehr, dass der Austausch zwischen den Kindern, Schülern, Lehrern und Erziehern ab September wieder intensiver stattfinden kann.

Die ABC-Schützen werden in Holzkirchen von engagierten Schulweghelferinnen und -helfern auf ihrem Schulweg begleitet. Dieses ehrenamtliche Engagement ist nicht mehr wegzudenken! Sie möchten die Schulweghelfer von September bis März unterstützen? Dann finden Sie in dieser Ausgabe auf Seite 36 mehr Informationen. Passend zum Schuljahresbeginn informiert außerdem auf Seite 8 der Runde Tisch Rad Holzkirchen, wie man mit dem Radl sicher zur Schule und wieder nach Hause kommt.

Für diejenigen, die die Schule bereits hinter sich gelassen haben, und eine Ausbildung beginnen, startet im Herbst ein neuer Lebensabschnitt. Ich wünsche allen Azubis einen erfolgreichen Start und danke allen Betrieben, die der jungen Generation eine Ausbildung ermöglichen! Ganz besonders freut es mich, gleich im ersten Jahr meiner Amtsperiode drei neue Auszubildende im Rathaus begrüßen zu dürfen. Michelle Scholz, Magdalena Schenk und Anna-Lena Mayer starten jeweils ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellte beim Markt Holzkirchen und können sich auf eine abwechslungsreiche und hervorragend organisierte Ausbildungszeit freuen.

Ende dieses Monates kehrt der Holzkirchner Marktgemeinderat für seine Sitzungen wieder in das Rathaus zurück. Dafür hat unser Bauhof ausziehbare und flexible Spuckschutzwände gefertigt und in den Sommerferien an den Plätzen im Ratssaal installiert. Das KULTUR im Oberbräu-Team war ein wunderbarer Gastgeber im letzten halben Jahr, und dafür möchte ich mich herzlich bedanken! Jetzt freue ich mich aber auch darauf, dass unser Marktgemeinderat wieder im Ratssaal tagen kann und enger zusammenrücken darf.

Zusammenrücken, zusammenhalten – Wörter und Gesten, die uns in den letzten Monaten oft begleitet haben. Nicht im eigentlichen Sinne, nicht auf Volksfesten oder Feiern, sondern der Zusammenhalt auf Distanz war gemeint und wurde gelebt. So zeigten sich viele Bürgerinnen und Bürger solidarisch mit unseren Einzelhändlern und Wirten im Ort. Viele kaufen auch weiterhin bewusst regional ein und haben das Angebot zu schätzen gelernt. Das finde ich hervorragend! Mit dem Holzkirchner Zehner möchten wir nun ein Zeichen für die Gastronomie setzen. Ich bin überzeugt, dass wir damit zum Erhalt des kulinarischen Angebots in Holzkirchen beitragen werden! In den ersten Wochen nach dem Versand habe ich viele positive Rückmeldungen dazu erhalten. Ich wünsche mir, dass das anhält und der „Zehner“ bleibende Begegnungen – für Gäste und Gastgeber – schafft.

Ihr
Unterschrift Christoph Schmid

Christoph Schmid
Erster Bürgermeister

Markt Holzkirchen - Rathaus

Marktplatz 2
83607 Holzkirchen
Telefon:
08024 642-0

Besuche und Erledigungen im Rathaus sind derzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung und mit Mund-Nasen-Schutz möglich.