Naturkindergarten "Die Dorfspatzen"

Kindergarten

„Der Zeitraum Kindheit ist nicht die Vorbereitung auf das Leben,
sondern das Leben selbst."
- Peter Rosegger -

Mit diesem Grundgedanken begegnen wir Kindern, die mit drei Jahren zu uns in den Kindergarten kommen. Wir sehen unsere Aufgabe darin, unsere Kinder Kinder sein zu lassen und im Spiel zu fördern. Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit steht daher die Persönlichkeit eines jeden Kindes, das mit all seinen Eigenschaften wertgeschätzt und ernst genommen wird.
Wir unterstützen Kinder in ihren eigenen, altersgemäßen Entscheidungen und helfen ihnen, sich in fröhlicher Atmosphäre in Gruppe und Gemeinschaft durch Spiel und Lernsituationen selbständig zurechtzufinden. Die Dorfspatzen bieten als eingruppiger, familiärer Kindergarten eine Betreuung für bis zu 25 Kinder ab einem Alter von 2,9 Jahren bis zur Einschulung an.

Unsere Räume im ehemaligen Rathaus von Föching sind offen und großzügig gestaltet. Um den Kindern Raum für die Entwicklung ihrer eigenen Erlebnis- und Spielfähigkeit zu geben, bieten wir den Kindern unterschiedliche Spielbereiche an, die je nach Thema oder Wunsch der Kinder im Lauf des Jahres wechseln können: Verkleidungsecke, Baustelle, Künstlerwerkstatt, Puppenstube, Sternenest und eine gemütliche Spatzenküche, in der in fröhliche Runde gefrühstückt und auch gekocht wird. Raum und Platz zum Bewegen, Toben, Erforschen und Klettern bieten Terrasse, Garten und Turnhalle.

Gruppenraum Dorfspatzen Kuschelecke

Als Naturkindergarten ist uns aber auch die Nutzung unserer unmittelbarer Umgebung von besonderer Bedeutung: Wald, Felder, Wiesen und Bauernhöfe sind zu jeder Jahreszeit Anreiz für vielfältige Naturbeobachtungen und Begegnungen.
Daher findet unsere ganzheitliche Förderung nicht nur in unserem Föchinger Dorfspatzenhaus statt, sondern besonders viel in der Natur.
Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang, welchen sie durch vielfältige Angebote im Freien ausleben dürfen und dabei ganz von selbst Geschicklichkeit und Ausdauer schulen. Dadurch sind die Kinder ausgeglichener und Aggressionen bzw. Stress können sich erst gar nicht aufbauen.
Die Kinder finden in der Natur Raum für eigenständiges „Tun". Sie lernen ihre eigenen Möglichkeiten und Grenzen einzuschätzen, aber auch gezielt ihre Stärken miteinzubringen, was sich positiv auf ihr Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen auswirkt.

Beim Experementieren In der Natur Besuch auf dem Bauernhof


Eine Entwicklung der Persönlichkeit findet durch ganzheitliche Erfahrungen statt, wie zum Beispiel
  • Kreatives Gestalten mit Naturmaterialien
  • Aneignung von Wissen über Baum- und Pflanzenarten, sowie über alles zum Thema „Bauernhof"
  • Naturveränderung im Lauf der Jahreszeiten
  • Motorische Herausforderung auf z. B. unebenen Boden und Überwinden von Hindernissen.
Das Miteinander in der Natur fordert von jedem Einzelnen Achtsamkeit und Zuverlässigkeit. In der altersgemischten Gruppe lernen die Jüngeren von den Älteren. Ältere entwickeln Verantwortungsbewusstsein gegenüber Jüngeren. Neues wird gemeinsam bewältigt und Hilfsbereitschaft und der Austausch im Gespräch werden selbstverständlich.
Das Sozialverhalten und der Gemeinschaftssinn in der Gruppe können durch den Aufenthalt in der Natur positiv beeinflusst werden. Kooperationsfähigkeit, Teamgeist und soziale Handlungskompetenz werden gefördert.
Die Kinder gehen demokratisch miteinander um und erlernen die Fähigkeit zur Findung von fairen Entscheidungsprozessen.

Naturerfahrung Unser Kindergartenalltag wird daher regelmäßig tage- und wochenweise in den Wald und Natur verlegt. Bepackt mit Rucksack und wetterfester Kleidung geht’s raus in die nähere Umgebung.
Dies bedeutet weg von eingeengten Räumen, Lärm, Heizungsluft und Spielzeugangeboten, raus in die Natur um ein neues Umweltbewusstsein zu entwickeln und Phantasie und Motorik auf eine andere Weise zu fördern. Ganz nebenbei wird das Immunsystem deutlich gestärkt.



In dieser Zeit können die Kinder das Abenteuer „Natur" mit allen Sinnen erfahren und genießen: Lagerplatz einrichten, Streifzüge durchs Gelände machen, Tierspuren folgen, klettern, Höhlen bauen, Tiere füttern, Kräuter sammeln, Gemüsebeete pflegen und ernten, Geschichten hören, Geheimnisse der Natur entdecken, uvm. ...
Kinder mögen Abwechslung und Bewegung, aber auch Ruhe und Entspannung. Die Natur lässt beide zu: Zeit zum erforschen und ausprobieren, aber auch Zeit zum Innehalten und zuhören.

Durch die unmittelbaren Begegnungen mit der Natur wird das Verständnis für seinen Schutz und seine Pflege gefördert. Denn die Nähe zu Wald und Wiese und zu den Tieren erweckt in Kindern, aber auch in Erwachsenen die Liebe zur Natur und Achtung vor ihr - denn nicht die Natur braucht den Menschen, sondern der Mensch die Natur!

Auf diesem Wege ist es unser Wunsch und Ziel, gemeinsam mit Ihnen als Eltern, Ihr Kind auf seinem Weg zu einer eigenständigen, neugierigen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu begleiten.

Gruppenzahl: 1
^
Öffnungszeiten
Montag 07:30 - 13:30 Uhr
Dienstag 07:30 - 13:30 Uhr
Mittwoch 07:30 - 13:30 Uhr
Donnerstag 07:30 - 13:30 Uhr
Freitag 07:30 - 13:30 Uhr
^
Träger
Markt Holzkirchen
^
Beiträge / Gebühren
Kindergarten
Betreuungszeit Beitrag
4,5 Stunden 87,87 Euro (Stand 09.2016)
5,0 Stunden 93,74 Euro (Stand 09.2016)

Jede weitere Stunde tägliche Buchungszeit erhöht den Beitrag um jeweils 11,71 Euro.
^
Hinweise
  • Ein für Kinderwagen geeigneter Zugang ist vorhanden
Außenanlage
Beim Erforschen
Im Wald
Kreatives Arbeiten
010 Logo Dorfspatzen
Naturkindergarten "Die Dorfspatzen"
Hauptstraße 29
83607 Markt Holzkirchen

Ansprechpartner:
Frau Sterr
Telefon:
08024 2420
Fax:
08024 477724