Kindertagesstätte "Die kleinen Strolche"

Kindergarten und Kinderkrippe

Lebendig, individuell, offen, … das sind wir!!!

Dies ist unser pädagogischer Leitsatz, den wir in unserem kleinen, familiären Haus „leben". Das Team der Kindertagesstätte möchte den Kindern einen Lebensraum schaffen, indem sie sich zu einem eigenständigen Menschen entwickeln können. Darunter verstehen wir sich selbst anzunehmen, die eigene Persönlichkeit zu entfalten und seine Mitmenschen zu achten und zu schätzen, aber auch Verantwortung für sich selbst und für sein Handeln zu übernehmen. Dabei sehen wir uns als Wegbegleiter und Unterstützer der Kinder in allen Entwicklungsbereichen.

Lebendig sind wir, weil wir situationsorientiert und bedürfnissorientiert planen, das Umfeld der Kinder miteinbeziehen und eine fröhliche Stimmung im Haus erwünscht wird.

Unter individuell verstehen wir, dass die Individualität der Kinder und ihre Bedürfnisse an vorderster Stelle bei uns stehen. Die Kinder entscheiden partizipativ mit, was sie erleben und lernen wollen und wir gestalten dementsprechend verschiedene Projekte, die ressourcenorientiert umgesetzt werden. Das heißt, bei uns ist es erwünscht, dass jeder einzelne seine persönlichen Stärken mit einbringt.

Gemeinsames Malen Offen bedeutet bei den kleinen Strolchen, dass wir sehr eng zwischen den Gruppen kooperieren. Unser pädagogisches Konzept ist geprägt durch die Teilöffnung im Tagesablauf. Die Kinder gehören alle einer festen Stammgruppe an, um dort Sicherheit zu erfahren und ein „Wir-Gefühl" zu entwickeln. Allerdings werden diese Gruppen am Vormittag geöffnet und die Kinder können sich frei im Haus bewegen, sich in verschiedene Bereiche wie den Kreativ- oder Musikraum einteilen. So können sie altersgemischte Kontakte knüpfen, ihre Interessen verfolgen und eigenständig ihr Handeln und Tun bestimmen.


Offen zu sein bedeutet aber auch für uns als Team, ein vertrauensvolles Verhältnis mit den Eltern aufzubauen, mit den Schulen oder den Fachdiensten zu kooperieren und so die bestmögliche Förderung für die Kinder zu erzielen.

Unsere Kita setzt sich verstärkt für die Projektarbeit ein.
Dabei gibt es festgelegte Projekte, die sich regelmäßig wiederholen oder Themenprojekte, die von den Kindern selbst gewählt, geplant und analysiert werden.

Ein Überblick über unsere Projekte:

Wörterwerkstatt:

Speziell für Kinder mit Migrationshintergrund oder für Kinder mit sprachlichen Defiziten wird zweimal wöchentlich spielerisch mit der deutschen Sprache gearbeitet. Die Kinder werden durch bestimmte Themen geführt, singen und reimen dazu und können Erfahrungen aus dem eigenen Umfeld miteinbringen. So wollen wir den Wortschatz erweitern, die Grammatik festigen und den Kindern somit auch mehr Selbstvertrauen vermitteln.

Forschermonat:

Anhand des Zitates: „Einmal gesehen ist besser als hundertmal gehört, einmal getan ist besser als hundertmal gesehen!" kann ein Kind immer einen Monat lang mit vorgegebenen Materialien experimentieren und Erfahrungen sammeln. Das Kind gestaltet seine Lernprozesse durch Versuch und Irrtum und durch das Lernen durch Einsicht.

Waldwochen:

Zwei Wochen im Jahr erleben die Kinder gemeinsam mit der Stammgruppe den Lebensraum Wald mit allen Sinnen. Die Kreativität und die Phantasie werden geweckt und die Kinder haben viel Platz zum Toben, Spielen oder auch Träumen.

Strolchentreff:

Einmal wöchentlich treffen sich die großen Krippenkinder mit den kleinen Kindergartenkindern um gemeinsam an einem Thema zu arbeiten. Mit diesem Projekt gestalten wir den Übergang von der Krippe in den Kindergarten und stärken die Kooperation zwischen beiden Bereichen.

Klangwerkstatt:

Einmal wöchentlich können sich die Kinder nachmittags mit dem Thema Musik, Rhythmus, Tanz, Klänge oder Instrumente auseinandersetzen. Die Kinder entscheiden partizipativ die Teilnahme und erleben in einer Kleingruppe die Wunder der Musik.

Küchenzauber:

Einkaufen, zubereiten, kochen, essen! Dies wollen wir in diesem Projekt erleben. Den Kindern wollen wir das Erfahrungsfeld Küche näher bringen. Sie sollen lebenspraktische Abläufe kennenlernen, Lebensmittel und deren Zubereitung erfahren und Spaß beim Zubereiten von Speisen erleben.

Themenprojekte:

In der Hirnforschung steht fest: „Die Energie folgt der Aufmerksamkeit!" Dies ist der Anlass für uns, die Kinder bei der Planung beteiligen und mitentscheiden zu lassen. Dabei unterscheiden wir Wissensthemen von inneren Themen.

Wissensprojekte: Sachthemen, die die Gruppe demokratisch bestimmt, werden in allen Entwicklungsbereichen bearbeitet. z. B. Spinne, Fußball, Herbst usw.

Projekte zu inneren Themen: Diese werden durch die Beobachtung der Erzieher zum Themen gemacht. Inhalt ist hier die momentanen Gefühlswelt der Kinder. z.B. meine Gefühle, wir lernen uns kennen, ich habe, Streit usw.

Unser Raumangebot:

  • Gruppenraum „Sonne" mit eigener Garderobe, Terrassenausgang und Toilette.
  • Gruppenraum „Sterne" mit eigener Garderobe Terrassenausgang und Toilette.
  • Gruppenraum „Ministrolche" mit Garderobe, Toilette, Wickelplatz, Schlafraum und Spielflur
  • Brotzeitraum
  • Küche
  • Musikraum
  • Kreativ- und Werkraum
  • Turnraum
  • Variable und wechselnde Spieleecken im Flur
  • Garten

Unser Leitgedanke:

Es geht bei der Erziehung und Bildung nicht darum, das Gedächtnis wie ein Fass zu füllen, sondern Lichter anzuzünden, die alleine weiterbrennen können!"

Gruppenzahl: 3
^
Öffnungszeiten
Montag 07:00 - 17:00 Uhr
Dienstag 07:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch 07:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag 07:00 - 17:00 Uhr
Freitag 07:00 - 16:00 Uhr
^
Träger
Markt Holzkirchen
^
Beiträge / Gebühren
Betreuungszeit Beitrag
4,5 Stunden 87,87 Euro (Stand 09.2016)
5,0 Stunden 93,74 Euro (Stand 09.2016)

Jede weitere Stunde tägliche Buchungszeit erhöht den Beitrag um jeweils 11,71 Euro.

Jährliche Verbraucherindexerhöhung zum September. Bei kombinierter Betreuung werden die Beiträge entsprechend angepasst. Die Beiträge werden für 12 Monate erhoben.
Bei geringem Elterneinkommen gibt es die Möglichkeit der Ermäßigung durch das Landratsamt Miesbach oder den Markt Holzkirchen.

Essensbeitrag tageweise: 3,30 Euro im Kindergarten und 3,00 Euro in der Kinderkrippe.
^
Hinweise
  • Eine Toilette für Menschen mit Behinderung ist vorhanden
  • Ein für Kinderwagen geeigneter Zugang ist vorhanden
Außenansicht
Kleine Strolche
Logo Kleine Strolche
Turnhalle
Kindertagesstätte "Die kleinen Strolche"
Franz-von-Defregger-Straße 14
83607 Markt Holzkirchen

Ansprechpartner:
Frau Susanne Bichlmaier
Telefon:
08024 3037-780
Fax:
08024 3037-788